Mehr Transparenz für mehr Nachhaltigkeit

Montag, 2. Januar 2023

Wavin bietet Umweltproduktdeklarationen (EPDs) für sein Produktportfolio

Wavin, die Gebäude- und Infrastruktursparte des international agierenden Kunststoffspezialisten Orbia, stellt für seine auf dem europäischen Markt vertriebenen Produkte auf Umwelt-Produktdeklarationen (EPDs) um. Hierin sieht das Unternehmen einen wichtigen Meilenstein bei der Realisierung einer nachhaltigen Wertschöpfungskette für die europäische Bauindustrie.

EPD stammt von der englischen Bezeichnung Environmental Product Declaration. Diese Angaben basieren auf neutral von Dritten geprüften Lebenszyklusanalysen (LCAs) und stellen die Auswirkungen von Produkten und Produktionsprozessen auf die Ressourcen transparent dar. Somit bilden EPDs alle Umweltauswirkungen eines Produkts während seines gesamten Lebenszyklus detailliert ab und versetzen alle relevanten Entscheider, Planer und bauausführenden Unternehmen damit in die Lage, eine bewusste Entscheidung für genauso nachhaltige wie leistungsfähige Produkte und Lösungen zu treffen.

Für eine nachhaltige Wertschöpfungskette

"Die Bereitstellung detaillierter Umweltinformationen für jedes Wavin-Produkt ist ein wichtiger Meilenstein bei der Realisierung einer nachhaltigen Wertschöpfungskette für die europäische Bauindustrie", so Anneleen Veldhuizen, Sustainability Manager bei Wavin EMEA. "Die Ökobilanzen und EPDs bieten unseren Kunden Transparenz und Einblick in die Umweltauswirkungen ihrer Bauprojekte. Mit diesen EPDs können wir all unsere Kunden dabei unterstützt, die besten Produkte für ihre Projekte auszuwählen, weil diese auch den geringsten ökologischen Fußabdruck haben."


Erklärtes Ziel bei Wavin ist es, weltweit führend im Bereich eines ökologisch verantwortungsvollen Bauens und in allen Aspekten der Nachhaltigkeit zu werden. Als global agierendes Unternehmen möchte Wavin damit einen entscheidenden Unterschied machen. Denn durch die Überwachung, Messung und Kommunikation der Emissionen und Prozessauswirkungen seiner Produkte auf der Grundlage von Ökobilanzen und EPD-Angaben kann der Kunststoffspezialist kontinuierlich an einer Verbesserung seiner Produkte und Produktionsprozesse arbeiten, um auf diesem Weg zu einer Verringerung der Treibhausgasemissionen beizutragen. Und Veldhuizen ergänzt: "Unsere Reise in die Nachhaltigkeit ist in vollem Gange. Eine bessere Analyse der globalen Auswirkungen unserer Produkte hilft uns bei der Bewertung und Optimierung unserer Produktionskette. So wird unsere Produktion nachhaltiger und unsere Lieferanten und Kunden erhalten sauberere, umweltfreundlichere und leistungsfähigere Systemlösungen."
Die derzeit verfügbaren EPDs decken den Großteil des Portfolios von Wavin in Europa ab. Die übrigen Produkte werden voraussichtlich bis zum Ende des Jahres 2022 den EPD-Status erhalten. 

 

Über Orbia

Orbia ist ein Unternehmen, das von einem gemeinsamen Ziel angetrieben wird: das Leben auf der ganzen Welt zu verbessern. Orbia ist in den Bereichen Polymer Solutions (Vestolit und Alphagary), Building and Infrastructure (Wavin), Precision Agriculture (Netafim), Connectivity Solutions (Dura-Line) und Fluorinated Solutions (Koura) tätig. Die fünf Geschäftsbereiche von Orbia konzentrieren sich gemeinsam darauf, allen Menschen einen besseren Zugang zu Gesundheit und Wohlbefinden zu verschaffen, die Zukunft von Städten und Häusern neu zu erfinden, die Sicherheit von Nahrung und Wasser zu gewährleisten, Gemeinschaften mit Informationen zu verbinden und eine Kreislaufwirtschaft mit grundlegenden und fortschrittlichen Materialien, Spezialprodukten und innovativen Lösungen zu beschleunigen. Orbia beschäftigt weltweit über 23.000 Mitarbeiter, ist in mehr als 110 Ländern tätig und hat Niederlassungen in über 50 Ländern, mit Hauptsitzen in Boston, Mexiko-Stadt, Amsterdam und Tel Aviv. Im Jahr 2021 erwirtschaftete das Unternehmen einen Umsatz von 8,8 Milliarden US-Dollar. 
Mehr unter www.orbia.com

 

 

Über Wavin

Wavin, die Gebäude- und Infrastruktursparte von Orbia, ist ein innovativer Lösungsanbieter für die globale Gebäude- und Infrastrukturindustrie. Mit mehr als 60 Jahren Erfahrung in der Produktentwicklung trägt Wavin dazu bei, das Leben auf der ganzen Welt zu verbessern, indem es gesunde, nachhaltige Umgebungen für die Menschen in aller Welt schafft. Ob es darum geht, die Verteilung von sauberem Trinkwasser zu verbessern, sanitäre Einrichtungen für jedermann zugänglich zu machen, klimaresistente Städte zu schaffen oder komfortable Lebensräume zu gestalten, Wavin arbeitet mit kommunalen Entscheidungsträgern, Ingenieuren, Bauunternehmern und Installateuren zusammen, um Gemeinden, Gebäude und Wohnungen zukunftssicher zu machen. Wavin beschäftigt mehr als 12.000 Mitarbeiter an rund 65 Produktionsstandorten weltweit und beliefert über ein globales Verkaufs- und Vertriebsnetz mehr als 80 Länder.

Mehr unter www.wavin.de