Besser bauen mit Building Information Modeling

Dienstag, 18. Mai 2021

Mit Building Information Modeling zu mehr Gebäudeeffizienz

Unsere ganze Welt wurde im letzten Jahr auf den Kopf gestellt. Viele Menschen haben erkannt, dass wir es besser machen müssen - Covid-19 hat uns ein Gefühl der Dringlichkeit vermittelt. Wir haben in diesem absurden Jahr eine sehr wichtige Lektion gelernt: Auch wenn der negative Einfluss der Menschheit einen enormen Tribut an unsere Umwelt gefordert hat, können wir Maßnahmen ergreifen, um die Zukunft dieses Planeten positiv zu beeinflussen. Unsere Handlungen haben unmittelbare Auswirkungen. 

Wie Building Information Modeling uns auf dem Weg zu zukunftssicheren Städten hilft

In vielen Städten sahen wir einen Rückgang der Luftverschmutzung. Sauberer Himmel in großen Städten in China. Das Wasser in Venedig klärte sich direkt vor unseren Augen. Wer will schon zum "Business as usual" zurückkehren, wenn wir wissen, dass wir es besser machen können? Es ist an der Zeit, nachhaltiges Wachstum in den Vordergrund zu stellen und die Zukunft zu priorisieren, anstatt die Gegenwart. Im Laufe der Jahre hat Building Information Modeling (BIM) es uns bei Wavin ermöglicht, Sprünge zu machen, wenn es um eine saubere, effiziente und nachhaltige Gebäudeleistung geht. Wie das funktioniert, erklären wir Ihnen im Folgenden.

Alle für einen und einer für alle mit Building Information Modeling

Building Information Modeling ist ein Prozess, bei dem der gesamte Lebenszyklus eines Projekts mithilfe von BIM-Software geplant und dokumentiert wird. Mit Building Information Modeling können Sie eine 100-prozentige digitale As-Built-Darstellung der physischen und funktionalen Eigenschaften eines Bauprojekts entwerfen, bevor es gebaut wird. Täuschen Sie sich nicht, Building Information Modeling ist viel mehr als eine 3D-Modellierungssoftware. Sicher, es erlaubt Ihnen, mit verschiedenen Designs zu experimentieren, aber sobald das Gebäude fertig ist, bietet es auch Möglichkeiten zur Datenanalyse und Wartung. Darüber hinaus stellt es die Werkzeuge zur Verfügung, die alle Beteiligten in allen Phasen eines Bauprojekts unterstützen. Vom Elektriker über den Klempner bis hin zum Architekten arbeiten alle mit gegenseitigem Respekt vor dem Know-how des Anderen in dieser einen gemeinsamen Umgebung, wobei jeder sein Fachwissen einbringt. Durch die Arbeit mit Building Information Modeling schaffen Sie eine solide Grundlage für die Entscheidungsfindung während des gesamten Lebenszyklus eines Projekts. 

Building Information Modeling: Die perfekte Kombination

Heutzutage gibt es viele Arten von BIM-Software. Wavin hat ein Bouquet aus den gängigsten BIM-Tools und -Programmen zusammengestellt, die es gibt. Wir nennen dieses Paket "Revit" und es ist sowohl für Gebäude als auch für Infrastruktur wie Straßen und Brücken etc. geeignet. Der Einsatz von Building Information Modeling für die Infrastruktur ist notwendiger denn je, denn die Bürger werden immer umweltbewusster und wollen ein Mitspracherecht bei ihrem Lebensraum. Ausrüstung und Instandhaltung sind zunehmend Teil des gesamten Beschaffungsvertrags. Infrastruktur erfordert eine Softwarelösung, die alle Parteien in diesem Prozess miteinander verbindet.

Building Information Modeling in jeder Lebensphase eines Projekts

Was also macht Building Information Modeling nachhaltiger? Tatsächlich ermöglicht der Einsatz von Building Information Modeling in jeder Phase des Lebenszyklus eines Gebäudes kosteneffiziente, abfallbewusste und umweltfreundlichere Praktiken. Lassen Sie uns das einmal aufschlüsseln.
  1. Entwurf: Ein 3D-BIM-Entwurfsmodell ermöglicht die Visualisierung eines Entwurfs, mit dem dann alle Beteiligten interagieren können. Dadurch werden die Absichten des Designers bereits in frühen Stadien der Entwurfsphase deutlich, und die Beteiligten können Änderungen vorschlagen, die das Ergebnis des Projekts verbessern und es möglicherweise verhindern, dass im Laufe des Projekts Änderungen erforderlich werden. Building Information Modeling ermöglicht es uns, noch mehr Schritte vorauszudenken. Durch digitales Design und Visualisierung können wir vorhersagen, was sich auf ein Gebäude auswirken wird. Dabei handelt es sich zum Beispiel um Umwelt- und visuelle Faktoren. Auf diese Weise können die Bedenken der Öffentlichkeit und spezieller Interessengruppen frühzeitig berücksichtigt werden.
  2. Bauen: Mit Building Information Modeling bewegen wir uns schnell auf 100 % papierlose Baustellen zu. 80 % der nordischen Länder haben bereits BIM-Praktiken konsolidiert und arbeiten auf einen intelligenteren Informationsaustausch hin, um den Bausektor insgesamt nachhaltiger zu gestalten. Da die Planung zu 100 % genau ist, werden durch die Möglichkeit der Vorfertigung viele Gefahren auf der Baustelle und Umweltbelastungen eliminiert. Als Ergebnis der Implementierung von Building Information Modeling kann eine Baustelle weniger Abfall produzieren und die Auswirkungen auf die Umwelt weiter minimieren. Dies wird dadurch erreicht, dass weniger Lieferungen zur Baustelle benötigt werden und weniger Abfall von der Baustelle entfernt werden muss. Die Notwendigkeit von weniger Transporten führt zu einem geringeren Kraftstoffverbrauch, der bis zu 50 % weniger Emissionen verursachen kann.
  3. Instandhaltung: Building Information Modeling bietet alle Arten von detaillierten Informationen, die für die Wartung eines Gebäudes während seines gesamten Lebenszyklus hilfreich sind. Größere Reparatur- und Ersatzmaßnahmen werden durch die aktualisierten Informationen, die durch Building Information Modeling verfügbar sind, optimiert. Die Lebensdauer aller Assets ist immer sichtbar und der Aufwand kann im Voraus geplant werden. Dadurch können Kosten und Unannehmlichkeiten minimiert werden. Building Information Modeling ermöglicht eine ständige Überwachung und Aufzeichnung der Anlagenleistung, was den Prozess zeitlich effizienter macht. Und wenn Sie genau wissen, wo sich alle Pumpen und Rohre befinden, gehört das Aufbrechen einer Wand zur Überprüfung des Fundaments der Vergangenheit an. Building Information Modeling ist vom Bau über den Betrieb bis hin zum Abriss dabei.

Building Information Modeling in Aktion

Genau in diesem Moment schließt unser Team den Bau von Palmerola International ab, einem brandneuen Flughafen im Comayagua-Tal im Zentrum von Honduras.

Der Flughafen liegt in der Hauptstadt, umgeben von Bergen, und ist davon betroffen, dass Hurrikane und tropische Stürme die Landebahn und Terminalgebäude überfluten. Um dies zu verhindern, installierten wir ein effizientes Regenwasser-Siphonsystem namens QuickStream. Dabei handelte es sich ursprünglich um eine Lösung für die Dachentwässerung. Tatsächlich ist QuickStream aber auch sehr gut geeignet für große Flächen wie die Start- und Landebahnen von Flughäfen.

Das Projekt war eine echte Gemeinschaftsarbeit, unterstützt durch Building Information Modeling, die eine Zusammenarbeit von globalen Produktmanagern, technischen Ingenieuren und dem kaufmännischen Team von Wavin Honduras als Team ermöglichte.

Der technische Architekt Joel Guzman: "Der Fortschritt dieses Projekts verlief dank Building Information Modeling reibungslos und pünktlich. Dass die verschiedenen Produktsysteme dieselbe Gebäudemodellierungsmethodik verwenden, ist großartig.“

Der Generalunternehmer von Palmerola konnte dank der Einführung von Building Information Modeling eine 30-prozentige Einsparung bei der Installationszeit, eine genaue Materialliste und eine effektive Interaktion zwischen den einzelnen Fachbereichen feststellen. Palmerola wird der Flughafen Nummer eins für den internationalen Verkehr in Honduras werden.

Die Zukunft von Building Information Modeling

Building Information Modeling wird in Zukunft immer effizienter werden. Neue Möglichkeiten liegen in der Skripterstellung und der Verwendung von künstlicher Intelligenz auf niedriger Ebene, um die Entwürfe zu "codieren". Obwohl man immer noch einen Menschen für die Programmierung benötigt, ist dies bereits eine viel zeitsparendere Methode als die traditionelle Planung. Bei höherer KI könnte der Computer das Design sogar ganz allein erstellen, was zwar interessant, für uns aber schwieriger zu korrigieren und zu ändern ist. Es wird wahrscheinlich noch ein paar Jahre dauern, bis die KI das benötigte Niveau erreicht hat, und der Weg dorthin wird neue Herausforderungen mit sich bringen. Wir arbeiten an einer besseren Gebäudeleistung und die Arbeit ist noch nicht abgeschlossen.


Möchten Sie mehr über Wavin BIM Revit-Pakete erfahren? Klicken Sie hier.