Eine Flüsterlösung zum Wohlfühlen

Montag, 3. Januar 2022

Wavin AS+ – Geräusche in Gebäuden vorbeugen

Die Welt ist leiser geworden im Corona-Lockdown. Keine hupenden Autos, keine Musik in den Parks. Menschen verbringen mehr Zeit in Gebäuden. Umso wichtiger, dass hier kein störendes Lärmensemble aus Haushalts- und Installationsgeräuschen den Ton angibt. Denn das Surren der Waschmaschine, das Tropfen eines defekten Wasserhahns oder Abwassergeräusche in den Rohren hinter der Wand sind nicht nur störend, sondern mindern den Wohnkomfort erheblich. Um Städte und Gebäude zu lebens- und liebenswerten Orten zu machen, hat es sich Wavin zur Aufgabe gemacht, Geräuschemissionen in Häusern und Wohnungen zu minimieren.

 

Vorausdenken 

 

Schon vor der Corona-Pandemie hat sich ein deutlicher Trend abgezeichnet, dass Menschen verstärkt zu Hause bleiben. Gemäß einer von der U.S. Environmental Protection Agency (EPA) gesponserten Umfrage verbringen wir 90 Prozent unserer Zeit in Innenräumen. Dieser Trend wird sich voraussichtlich dauerhaft fortsetzenWährend wir uns vor Covid aber vorwiegend anbelebten Orten wie Büros und anderenWorkplaces aufhielten, in denen Geräusche standardmäßig vorherrschen, werden wir zukünftig mehr von zu Hause aus arbeitenBekanntermaßen gelingt dies um so besser, je konzentrierter wir agieren können. So kann schon eine gezielte Lärmreduzierung dazu beitragen, unsere allgemeine Zufriedenheit und unsere Produktivität zu erhöhen. Grund genug, den akustischen Fingerabdruck eines Gebäudes schon während der Bau- und Renovierungsphase zu berücksichtigen. Deshalb ist es von entscheidender Bedeutung, bereits so früh wie möglich in eine geräuschmindernde Installationstechnik zu investieren, da solche Anpassungen zu einem späteren Zeitpunkt kostenintensiv und kompliziert sind. Vorausdenken und -planen ist gerade auch hier das beste Mittel der Wahl.

 

Wavin AS – eine Benchmark seit 30 Jahren

 

Schon seit über 30 Jahren handelt es sich bei dem Hausabflussrohr Wavin AS um eine bewährte Systemlösung, die – immerhin das erste Schallschutzrohrsystem aus Kunststoff– ihrer Zeit lange voraus war. Eine bahnbrechende Erfindung der späten 1980er Jahre, als Lärmbelästigung noch kein flächendeckend aktuelles Thema war. Mit diesem Premium-Schallschutzrohr hat Wavin seit mehr als drei Jahrzehnten weltweit die Standards in der Hausabflusstechnik gesetzt. Und mit der neuen Systemlösung Wavin AS+ setzt das Unternehmen nun noch einen drauf. Der Werkstoff mineralverstärktes Polypropylen und der dreilagige Rohraufbau minimieren sowohl den Luftschall als auch den Körperschall. Die Steckmuffen-Verbindungstechnik ermöglicht es dem Installateur, zwei Formstücke leicht und kostengünstig zu verbinden, da im Vergleich zu anderen Systemen deutlich weniger Kraft erforderlich ist. Und weil Wavin von der herausragenden Performance dieser Flüsterlösung in Plusqualität absolut überzeugt ist, stellt der Kunststoffspezialist allen Installationsbetrieben – nach erfolgreicher Registrierung des in Betrieb genommenen Systems – eine Garantieurkunde über 20 Jahre aus. Ein Qualitätsversprechen, das seinesgleichen sucht im Markt

  

 

Pionierleistung

 

Pietro Mariotti, Wavin’s Global Business Development Director, erinnert sich an die Zeit, als er noch ein junger Installateur in der Schweiz war und AS zum ersten Mal verwendet hat. “Gelinde gesagt? Wavin war ein Pionier. Ich erinnere mich noch daran, als ich diese Rohre zum ersten Mal in der Schweiz benutzteDie Lösung war erstaunlich innovativ. Zu der Zeit bestand die einzige Alternative darin, gusseiserne Hausabflussrohre einzubauen. Sie können sich vorstellen, dass diese um ein Vielfaches schwerer waren als die Kunststoffrohre.Damit war auch die Installation viel aufwändiger.“

 

Eine Technologie, die das Leben verbessert

 

Bis heute befinden sich immer noch gusseiserne Rohre in unseren Häusern. Diese sind bezüglich des Handlings bei der Installation genauso problematisch wie bei ihrer Geräuschentwicklung im Innern des Gebäudes. Um behagliche Wohnräume zu schaffen, wird Wavin AS beziehungsweise das Upgrade AS+ in vielen Gebäuden, in denen Menschen zusammenkommen, darunter Hotels, Schulen und Krankenhäuser, weltweit eingesetztEin internationales Prestige-Projekte von Wavin AS+ ist aktuell das Wyndham Dragon Hill Hotel in Hai Phong City, Vietnam. Die Herstellung eines maximalen Gästekomforts steht und fällt bei dem Fünf-Sterne-Hotel der Superlative eben auch mit einer effizienten Unterdrückung von Geräuschbelästigungen. Eine wesentliche Mission – hier wie auch andernorts weltweit – bleibt es, Städte lebens- und liebenswert zu machen. 

 

Zukunft im Blick

 

Vor kurzem hat Wavin die neue Generation Wavin AS+ auf den Markt gebracht. Aber Stillstand ist keine Option. Deshalb verbessert das Unternehmenkontinuierlich die Technologie hinter seinen Produkten. Die nächsten Weichen in Richtung einer generationengerechten Zukunft sind schon gestellt. Aktuell hat Wavin es als eine entscheidende unternehmerische Aufgabe erkannt, die Produkte nachhaltiger zu machen, indem der Anteil des recycelten Materials sukzessive erhöht und somit der Rohstoffanteil vermindert wird.