Compact Pipe

Mit weltweit über 2 Millionen verlegten Rohrmetern hat sich Compact Pipe seit Jahren bewährt. Mit einem Vollwandrohr aus PE 80-RT, PE 100 oder PE 100-RC wird ein statisch unabhängiges PE-Rohr in einem Altrohr installiert.

Fehler aufgetreten

Downloads

System Informationen

Compact Pipe® – Kanal- und Abwasserdruck-    rohrleitungen

Für die grabenlose Verlegung von Kanalrohren und Abwasserdruckrohrleitungen – nach den Vorgaben der EN ISO 11296- 3 und EN ISO 11297- 3 produziert. Compact Pipe® kann über vorhandene Schachtbauwerke eingezogen und in dem schadhaften Altrohr installiert
werden. Die inspektionsfreundliche,
grüne Farbgebung sichert beste Einblicke für analoge und digitale TV-Inspektionen. Verschweißungen sind uneingeschränkt nach DVS 2207 in den Schmelzindex-
gruppen 003 bis 010 möglich.

Gemäß der SKZ / TÜV-LGA Güterichtlinie, Rohre, Schächte und Bauteile in Deponien weisen Compact Pipe® Rohre in PE 100, grün, den geforderten FNCT Wert > 1600 h nach. Compact Pipe® in PE 80 Qualität, Farbe natur/weiß, ist ebenfalls erhältlich. Das verwendete PE 80-RT
(Raised temperature) Material erfüllt die Anforderungen der ISO 24033 für 70° Dauertemperatur bei Heiß-
wassertransport.

Anwendungsgebiete

Compact Pipe® hat sich in den letzten zwei Jahrzehnten als grabenloses Bauverfahren weltweit etabliert. Eng anliegend (close-fit) wird das PE-Rohr in schadhafte Altrohrleitungen eingezogen und ersetzt deren Funktion. Bei dem von Wavin patentierten System werden PE-Rohre unmittelbar nach der Extrusion in eine C-Form vorverformt, auf Trommeln gewickelt und zur Baustelle transportiert.

Der im Vergleich zum runden Rohr verringerte Querschnitt führt zu einem einfachen Einziehen des Rohres in die Altleitung. Druck und Wärme sorgen im Anschluss dafür, dass sich das in C-Form vorverformte Rohr über den PE-eigenen Memory-Effekt wieder rundet und sich close-fit (eng anliegend) an die Altleitung anschmiegt. Betreiber profitieren dabei von einer optimalen hydraulischen     Leistungsfähigkeit und einer langlebigen  Nutzungsdauer, die einer Neuverlegung ebenbürtig ist. Anwohner und Geschäftsreisende profitieren gegenüber der offenen Bauweise von einer deutlich reduzierten Bauzeit. Der Straßenverkehr wird bei einer Installation mit Compact Pipe® auch in Innenstadtbereichen und bei hoher Verkehrsfrequenz kaum beeinflusst.
Durch die Renovierung mit einem Compact Pipe® können ca. 40% der direkten Baukosten einer offenen Neuverlegung eingespart werden.

CPZA® 2012 – Grabenlose Zulaufanbindung für das Compact Pipe System

Nach der Installation von Compact Pipe® Rohren in schadhafte, drucklose Altrohre können vorhandene Zuläufe grabenlos durch das CPZA® 2012 System angebunden werden (Compact Pipe® Zulaufanbindung). Dabei wird eine passgenaue CPZA® längskraftschlüssig und materialgleich mit dem PE-Liner unter definierten Bedingungen verbunden. Die CPZA® 2012 ist ein Verbundprofil aus PE und   einem geharzten Stutzen für die grabenlose Einbindung von Hausanschlüssen. Das PE-Profil ist dabei mit einem verstärkten Anschlusselement zur materialgleichen Anbindung an den PE-Liner und mit einer zusätzlichen Dichtung gegen drückendes Wasser ausgestattet.

Eine zusätzliche Außenfolie im ca. 30 cm langen Stutzenbereich gewährleistet eine definierte Harzmenge und verhindert eine Entmischung im Grundwasserbereich. Es können die üblichen Zuläufe DN 100 bis DN 200 in Compact Pipe® Rohre DN 250 bis DN 500 angebunden werden.

Auf einen Blick...

- Eigenständiges PE-Rohr zur grabenlosen Verlegung im schadhaften Altrohr.
- Medienspezifische Zulassungen für Kanal-, Abwasserdruck-, Trinkwasser- und Gasrohrleitungen.
- Verbindungsfreie PE-Trommelware auf Stahltrommeln bis DA 3,70 m.
- Vollwandiger Rohraufbau aus hochtemperaturbeständigem PE 80-RT (Raised temperature), PE 100 oder PE 100-RC (Resistance to crack).
-Im Dimensionsbereich DN 100 – 500 mm, SDR 17 und SDR 26 verfügbar.
- Nahtlose Installationslängen von bis zu 600 m (durchmesserabhängig).
- 2 Jahre lagerfähig bei Freibewitterung.
- Qualität und Nutzungsdauer einer Neuverlegung.