Freitag, 19. Januar 2018

InfraTech 2018 in Essen - mit Wavin

Die InfraTech findet seit 2014 im Zweijahresturnus statt und hat sich zu einer der Top-Veranstaltung der deutschen Infrastrukturbranche gemausert. In diesem Jahr wurde an drei Tagen, vom 10. Bis zum 12. Januar 2018, auf fachlich anspruchsvollem Niveau debattiert, diskutiert und ausgetauscht. Mit über 218 Ausstellern waren in diesem Jahr namhafte Vertreter aller Teilsegmente der Infrastrukturbranche vertreten. Bereits am ersten Messetag, am Mittwoch, dem 10. Januar 2018, hatte die Messecrew alle Hände voll zu tun – die Resonanz hat die Erwartungen übertroffen.

Die InfraTech findet seit 2014 im Zweijahresturnus statt und hat sich zu einer der Top-Veranstaltung der deutschen Infrastrukturbranche gemausert. In diesem Jahr wurde an drei Tagen, vom 10. Bis zum 12. Januar 2018, auf fachlich anspruchsvollem Niveau debattiert, diskutiert und ausgetauscht. Mit über 218 Ausstellern waren in diesem Jahr namhafte Vertreter aller Teilsegmente der Infrastrukturbranche vertreten. Bereits am ersten Messetag, am Mittwoch, dem 10. Januar 2018, hatte die Messecrew alle Hände voll zu tun – die Resonanz hat die Erwartungen übertroffen.

Schwerpunkt in diesem Jahr: Lösungen für eine effiziente Regenwasserbewirtschaftung

Wavin arbeitet seit vielen Jahren an Innovationen im Bereich der Regenwasserbewirtschaftung. Lösungen für eine Ableitung von Regenwasser, die Verringerung des Risikos eines zu hohen Wasserstands auf Flachdächern sowie die Dachentwässerung allgemein, stellen nur einen kleinen Auszug der Themen dar. In Zeiten mit einer steigenden Niederschlagsintensität, gepaart mit ineffizienten Kanalnetzen und einer sich verstärkenden Urbanisierung gilt es, neu zu denken. Wavin bietet mit Q-Bic Plus eine leicht implementierbare Lösung für die Aspekte Versickern und Rückhalten. Das Produkt wurde 2015 neu eingeführt, weist eine innovative Konstruktion auf, lässt sich einfach, schnell und modular einsetzen und mit ebenso geringem Aufwand inspizieren und reinigen.

Zugleich von Interesse war auf Seiten der Besucher das Hochlastrohrsystem Acaro, welches sich für Misch- und Trennsysteme im Bereich DN/OD 160 bis DN/OD eignet. Gefertigt nach Maßstäben der DIN EN 1852, setzt Wavin auch bei diesem Produkt auf die bewährten Eigenschaften von hochwertigem Polypropylen (PP-HM), sodass das Kanalrohrsystem Acaro PP sich absolut robust und dichtsicher verlegen lässt.

Qualität, seit Jahren: Compact Pipe

Dass die Renovierung von Druckrohren ein unvermindert zentrales Thema in der Infrastrukturbranche darstellt, zeigte in diesem Jahr das ungehaltene Interesse an Compact Pipe von Wavin. Das mit über 1,5 Mio. verlegten Rohrmetern seit Jahren bewährte Produkt lässt sich in Verbindung mit einem Vollwandrohr (PE 100 oder PE 100-RC) als statisch vollkommen eigenständiges PE-Rohr in Altrohrsystemen installieren. Mittels Elektro- oder Stumpfschweißverfahren können derart renovierte Druckrohre problemlos mit dem existierenden Leitungsnetz verbunden werden. In Abhängigkeit zum Durchmesser sind so Installationslängen von bis 600 Meter realisierbar.