Geschäftsstelle Georgsdorf der Volksbank Niedergrafschaft
Top-Klima dank Wavin Tempower

Volksbank-Geschäftsstelle mit Flächenheiz- und -kühlsystemen ausgestattet

Die Volksbank Niedergrafschaft hat 2011 den Neubau einer Geschäftsstelle in Georgsdorf realisiert. Innerhalb von neun Monaten entstand ein repräsentatives Gebäude mit einer  Gesamtnutzfläche von 363 Quadratmetern. Im Erdgeschoss befinden sich die Kundenhalle und die Beraterbüros, im Obergeschoss Konferenzräume und weitere Geschäftszimmer. Den Entwurf für den Neubau lieferte das Planungsbüro „Gesamtwerk. ARCHITEKTUR“ aus Nordhorn. Für die Planung der Haustechnik war das Ingenieurbüro Pott aus Bad Bentheim verantwortlich.

Die Energieversorgung der neuen Volksbank Geschäftsstelle wird über hocheffiziente Gebäudetechnik-Systeme realisiert. Hierzu zählt vor allem die Kombination von Wärmepumpen und dem innovativen Tempower Flächenheiz- und Kühlsystem der Firma Wavin, ausgestattet mit modernster Regelungstechnik. Insgesamt wurden 250 m² an Tempower Sytemen verbaut. Darunter das System CD-4 für Abhangdecken mit Gipskartonbeplankung sowie die Wand- oder Deckenheizung und -kühlung Tempower WD-10. Die CD-4-Module wurden an das flexible Installationsrohrsystem Wavin Tigris angebunden.

Moderne Regelungstechnik im Einsatz

Das Raumklima in den Konferenzräumen und Büros der Volksbank in Georgsdorf wird über moderne Regelungstechnik von Wavin  gesteuert. Hierzu zählt das digitale Raumthermostat DRT-200, welches sowohl die Lufttemperatur als auch die Luftfeuchte der einzelnen Räume  überwacht. Die Regeleinheit WAVIN WTC-3 übernimmt in dem Steuerungssystem die Funktion des Managers. Die Daten des DRT-200 werden mit Hilfe eines Bus-Systems übermittelt und anschließend  von der WTC-3 ausgewertet.  Sind z. B. Heiz- und Kühlzonen anzusteuern, wird dies von der WTC-3 initiiert und der entsprechende Stellantrieb am Verteiler öffnet oder schließt sich. 

Der Einbau der Tempower-Module gestaltete sich äußerst unkompliziert. Denn vor allem das System CD-4 bietet dem Trockenbauer einen Montagevorteil gegenüber anderen Systemen: Durch einfaches Einhängen der vorgefertigten Module in das C-Profil verringert sich der Zeitaufwand bei der Montage um ein Vielfaches. Auch die Arbeit mit dem Installationsrohrsystem Wavin Tigris geht schnell von der Hand. Das Mehrschichtverbundrohr kann mit drei verschiedenen Fittingvarianten, Steck- und Pressverbindern, kombiniert werden. Für die Montage wird kaum Werkzeug benötigt, der Fitting-Einsatz ist minimal. 

Jeder Raumbenutzter kann die Temperatur und das Klima ganz nach seinen Bedürfnissen einstellen.
Dipl. Ing. Jens Risse , Produktmanager für Flächenheiz- und Kühlsysteme, Wavin GmbH

Nach nur neun Monaten Bauzeit wurde der Komplex am neuen Mühlenplatz in Georgsdorf fertiggestellt. Die Gesamtkosten beliefen sich auf etwa 1,6 Millionen Euro.