Wavin Systemlösungen in Goslar
Wavin Systemlösungen - in Goslar

Moderne-Lösungen-im-Wohnquartier-im-Einsatz

Die vielen Wavin Systemlösungen finden im Rahmen verschiedenster Bauprojekte Verwendung. Eines dieser Bauprojekte, bei denen diese zum Einsatz kamen, ist das Bauprojekt Fliegerhorst Ost in Goslar. Dort werden im neuen Wohnquartier „Am Brunnenkamp“ nach und nach insgesamt 58 Grundstücke für Ein- und Mehrfamilienhäuser erschlossen und bebaut. Der vorhandene Gebäudebestand, überwiegend alte Offiziersvillen, die auf dem Gelände der ehemaligen Kaserne errichtet wurden, wird saniert und zu Eigentumswohnungen umfunktioniert. Sowohl bei der Erschließung der einzelnen Grundstücke, bei der Sanierung, als auch der Anbindung an das örtliche Kanalnetz kommen Systemlösungen von Wavin zum Einsatz. 

 

Auch die Umwelt kommt nicht zu kurz

Das ehemalige Luftwaffengelände verfügt über einen umfangreichen historischen Baumbestand, den es trotz der umfangreichen Bauarbeiten zu erhalten gilt. Dies ist nur möglich, da Rohre mittels grabenloser Verfahren verlegt werden. So werden im gesamten Baugebiet etwa 1.500 Meter Rohre der Acaro SN 12 Serie verwendet, die nach DIN 1852 verlegt werden. Um diese sach- und fachgerecht zu installieren, sind nur wenige Baugruben nötig und Baumbestand und Natur können bestmöglich geschont werden. 

Jedes Leitungssystem erfüllt spezifische Anforderungen 

Das Besondere an dem Bauprojekt in Goslar ist für Wavin der Umstand, dass dort die unterschiedlichsten Systemlösungen für verschiedenste Leitungssysteme zum Einsatz kommen. So werden beispielsweise für die einzelnen Hausanschlüsse Rohre aus Polypropylen (PP) verwendet, während für die Regenwasserkanäle Betonlösungen verwendet werden. Weitere Leitungen, wie etwa Gasleitungen, werden in Zusammenarbeit mit den lokal agierenden Versorgungsnetzbetreibern geplant und realisiert. 

Da Wavin auf die Erfahrungswerte aus unzähligen vorherigen Projekten zurückgreifen kann und gleichzeitig flexibel anpassbare Systemlösungen bietet, ist die gemeinsame Planung mit Versorgungsunternehmen und lokalen Handelspartnern auch in Goslar erfolgreich. Neben dem Versorgungsnetzbetreiber, der Firma Harzenergie Goslar, arbeitet Wavin mit der Firma Muffenrohr zusammen, die als lokaler Handelspartner die umfangreichen Bauvorhaben begleitet. Für die erfolgreiche Fertigstellung großer Projekte ist diese Art der Zusammenarbeit besonders wichtig, denn während Wavin hochwertige und anforderungsgerechte Lösungen bereitstellt, tragen die lokalen Partner mit ihrem Know-how über die örtlichen Begebenheiten zum Projekterfolg bei.  

Hochwertige Systemkomponenten für zuverlässigen Betrieb unerlässlich

Das Bauprojekt in Goslar ist in vielerlei Hinsicht interessant. Gerade die Kombination von Komponenten, die in das Eigentum der späteren Grundstückseigner übergehen, mit Komponenten die von öffentlichen Stellen oder Versorgungsunternehmen betrieben werden, ist knifflig. Beispielsweise übernimmt die Eurawasser in Goslar das errichtete Kanalnetz, an das die Grundstücksentwässerung mittels KG 2000 Modulen von Wavin angeschlossen wird. Das KG 2000 ist ein nach DIN EN 14758 genormtes Vollwandrohr in SN 10, welches den hohen Anforderungen die an Abwassersysteme gestellt werden, gerecht wird. Das KG 2000 wurde so konzipiert, dass es nach dem Einbau über viele Jahrzehnte auch höchsten Beanspruchungen standhält. Das Innere des Rohres ist

Dank des verwendeten Kunststoffes fast vollkommen glatt und porenfrei. Typische Inhalte des Abwassers können so nicht anhaften und das Rohr verstopfen. Dies verringert den Wartungsaufwand erheblich und erlaubt einen kosteneffizienten Betrieb – nicht nur in Goslar.

Erfordert das KG 2000 doch einmal eine Wartung, Reinigung oder Kamerainspektion, so überzeugen die Spezifikationen. Das Rohr ist für das Hochdruckspülen geeignet und die helle Farbe ist ideal für Kamerainspektionen, da eine kontrastreiche Darstellung möglich ist. Darüber hinaus lässt sich das KG 2000 mit der Wavin Systemlösung Green Connect 2000 kombinieren.  

Verwandte Systeme

Zugehörige Lösungen