Flächenheiz- und kühlsysteme
Büros im Bundesviertel mit Tempower ausgestattet

Einfach effizient: Wavin Flächenheiz- und -kühlsysteme

Im Bundesviertel in Bonn wurde an der Willy-Brandt-Allee 11 ein großzügiges Büro- und Verwaltungsgebäude gebaut – das Projekt brandtelf. Auf fünf oberirdischen Geschossen bietet der moderne Bau eine Gesamtmietfläche von knapp 12.000 m² sowie eine Tiefgarage mit 140 Stellplätzen. Um eine optimale Raumklimatisierung sicherzustellen, wurde auf mehreren Etagen das innovative Deckenheiz- und Kühlsystem Wavin Tempower installiert.

Das System Wavin Tempower CD 4, das auf mehreren Etagen im Gebäude eingebaut wurde, ist speziell für Abhangdecken mit Gipskartonbeplankung konzipiert. Die vorgefertigten Module werden dabei vollständig in die Decke integriert. Eine optimale Wärme- oder Kälteverteilung wird durch den Einsatz von Wärmeleitblechen in der Deckenoberfläche gewährleistet. Der Anschluss an die Versorgungsleitung erfolgt über ein PB-5-Schicht-Rohr, das über einem speziellen Tigris K1 Fitting mit 10 mm Steckanschluss, verbunden wird. „Für die Büros beim Projekt brandtelf haben wir die komplette Auslegung des Systems inklusive aller Vor- und Rücklaufleitungen übernommen. Wir fungierten als Ansprechpartner für das Planungsbüro und die Installationsfirma. Insgesamt habe ich das Projekt über mehrere Jahre bgeleitet“, verrät Michael Fühner vom technischen Außendienst der Wavin GmbH.

Schwierige Raumgeometrien

Durch die gezielte Planung ließ sich das Flächenheiz- und Kühlsystem Tempower auch schwierigen Raumgeometrien anpassen und mit verschiedenen Sonderanwendungen wie beispielweise einer Trennwand oder spezieller Beleuchtungstechnik kombinieren. Ein entscheidender Vorteil des Systems ist die Vorkonfektionierung: die vorgefertigten Module werden einfach in das C-Profil eingehängt – so verringert sich der Zeitaufwand bei der Montage um ein Viefaches.

Die Arbeit mit dem Tempower System CD 4 ging sehr schnell von der Hand und konnte in kurzer Zeit abgeschlossen werden.
Viktor Getmann , Obermonteur, Schöhl Haustechnik

Bereits im März 2012 wurde die Montage der Deckenheiz- und Kühlsysteme abgeschlossen. Die Auftraggeber sowie der Installationsbetrieb waren mit dem Ergebnis gleichermaßen zufrieden.