Tegra Schächte von Wavin
Tegra Premium Schächte in Burscheid im Einsatz

Der Tegra 1000 PE stellt sein Können unter Beweis

Schon für sich allein betrachtet sind die einzelnen Wavin Systemkomponenten ein Garant für Qualität, Leistungsfähigkeit und Langlebigkeit. Ihre Leistungsfähigkeit stellen sie jedoch erst unter Beweis, wenn sie Teil komplexer Gesamtsysteme sind, bei denen keine Kompromisse gemacht werden dürfen. Kürzlich begonnen etwa die Erschließungsarbeiten für ein Wohngebiet in Burscheid, idyllisch gelegen im Bergischen Land, im Herzen von NRW. Diese führte die in Dortmund ansässige Firma Marsch aus und setzte dabei auf über 60 Schächte aus dem Hause Wavin.

 

Das Burscheider Bauprojekt stellt nicht nur die Leistungsfähigkeit der Komponenten unter Beweis, sondern auch die Leistungsfähigkeit von Wavin in anderen Bereichen. So galt es, diverse logistische Herausforderungen zu meistern und wichtige Hilfestellung bei der Planung zu leisten.

Die Tegra 1000 PE Schächte im Blick

Wavin bietet die Premium Schächte der Tegra Serie in verschiedensten Ausführungen. Neben vorgefertigten Produkten, die für die allermeisten Anwendungen geeignet sind, sind auch Individualschächte erhältlich, die nach Kundenwunsch gefertigt werden. Die Firma Marsch entschied sich für die Erschließung des Burscheider Wohngebietes für die Tegra 1000 PE Schächte. Auf Grund der Notwendigkeit 62 Schächte zu installieren, eine ausgezeichnete Wahl. So sind die Tegra PE 1000 Schächte mit integrierten Kugelgelenkanschlüssen ausgestattet, was eine Ausrichtung im Graben im Vergleich zu anderen Komponenten erheblich erleichtert. Dadurch ist eine kosteneffiziente Erschließung möglich, ohne Kompromisse hinsichtlich der Langlebigkeit und Sicherheit machen zu müssen.

Auch ist der Einsatz der Tegra 1000 PE Schächte bestens erprobt und die Anwendung in der Praxis bewährt. So werden diese Schächte seit mehr als 20 Jahren in Verbindung mit unterschiedlichsten Bauprojekten verwendet und erlauben aufgrund ihrer Begehbarkeit eine einfache Prüfung und Wartung der angeschlossenen Rohr- und Kanalsysteme.

Wichtige technische Daten der Tegra Schächte

Entscheidend für den Einsatz der Tegra Schächte sind nicht zuletzt bestimmte technische Daten, die unsere Kunden überzeugen. So sind die Schächte auch unter widrigsten Bedingungen bis zu einem Druck von 2,5 bar dicht und absolut sicher einsetzbar. Gleiches gilt für die Lebensdauer. Diese ist auch bei großen Einbautiefen und bei Belastungen durch Schwerlastverkehr bis zu SLW 60 gewährleistet. Die Kunststoffkonstruktion aus Polyethylen (PE) lässt sich darüber hinaus einfach reinigen. Schächte ab einer Größe von DN 1000 sind darüber hinaus sicher zu begehen. Hinsichtlich der Verlegung überzeugt vor allem das geringe Gewicht, welches einen einfachen Transport zum Verwendungsort erlaubt.

Wirtschaftlichkeit für Planer und spätere Eigentümer wichtig

Für die Planer des Burscheider Wohngebiets bedeutet der Einsatz der Tegra 1000 PE Schächte Kostenkontrolle und die Sicherheit, eine langfristig funktionsfähige Systemkomponente zu nutzen. Die Verwendung ist also sowohl für Planer und Investoren, als auch für die späteren Grundstückseigentümer nützlich, denn die im Vergleich zu anderen Lösungen geringeren Baukosten können an die späteren Käufer weitergegeben werden und steigern die Attraktivität des neuen Wohngebietes erheblich. Denn trotz aller wichtigen Regularien und Gesetze, die es bei der Erschließung einzuhalten gilt, müssen Grundstücke und Wohnraum bezahlbar bleiben.

Die verwendeten Schächte haben eine Lebensdauer von bis zu 100 Jahren. Im besten Fall werden sich die zukünftigen Eigentümer also zu Lebzeiten nicht mehr mit einer Instandsetzung oder einem Austausch auseinandersetzen müssen. Nahezu unbemerkt übernehmen die Tegra Schächte dann wichtige Funktionen, die für ein funktionierendes Wohngebiet unerlässlich sind.