Weitere Informationen zur grabenlosen Verlegung mit Relining

Montag, 14. Januar 2019

Anwendung von Relining

Beim Relining werden bestehende Leitungen wieder verwendet, indem ein neues Rohr in das vorhandene Rohr eingezogen wird. Die Eignung des Altrohres kann dafür per Kamerabefahrung und ggfs. durch Abfräsen von Inkrustationen geprüft und hergestellt werden.

Grundlage Relining - Langrohre

Beim Relining wird über eine Baugrube ein neues Vollwandrohr in das defekte Altrohr eingezogen. Als Ergebnis liegt ein eigenständiges, tragfähiges neues Rohr vor und kann wie bei einer Neuverlegung vom Netzbetreiber abgeschrieben werden. Die Prüfung der benötigten Rohrhydraulik ist beim Relining zwingend notwendig, da der alte Rohrquerschnitt verringert wird. Voraussetzung für eine erfolgreiche Relining-Maßnahme sind zugfeste Rohrverbindungen.

Relining Verfahren mit Wavin PE Rohren[No text in field]

Relining mit Wavin TS DOQ®

Beim Relining wird über eine Baugrube ein neuer TS DOQ® Rohrstrang in die alte Rohrleitung eingezogen. Die Anschlüsse werden bei dieser Sanierungsmethode über Kopflöcher neu eingebunden. Der entstehende Ringraum kann verdämmt werden. Als coextrudiertes Drei-Schicht-Rohr [DA 90 - 500 mm] und in der Variante als  vollwandiges Einschichtrohr [DA 32 -75 mm] bietet TS DOQ® Sicherheit in jeder Bettung.

Das mittels Heizelementstumpfschweißen verschweißte vorgestreckte TS DOQ®  Rohr kann direkt eingezogen werden. Es sind keine zusätzlichen Arbeiten zur Entfernung oder Rekonstruktion von Schutzumhüllungen nötig. Durch die Einhaltung der Normabmessungen können handelsübliche Werkzeuge und Klemmvorrichtungen verwendet werden. Auch die Montage von Aufschweißanbohrarmaturen kann direkt auf dem Wavin TS DOQ®  Rohr vorgenommen werden.

Vorteile Relining

  • umweltschonendes und kostengünstiges Verfahren für den grabenlosen Kanalbau
  • geringere Behinderung des Straßenverkehrs
  • geringere Schmutz- und Lärmbelastungen der Anwohner


Das Verfahren erlaubt es, ein werkseitig hergestelltes und geprüftes, statisch selbsttragendes Neurohr mit langer Nutzungsdauer einzubauen. Darüber hinaus gewährleistet es eine glatte Rohrwandung inklusive der Wiederherstellung des Kreisprofils sanierungsbedürftiger Kanalrohre.

Weiter auf dem Laufenden bleiben zu den grabenlosen Verlegeverfahren und Wavin TS DOQ®? Dann jetzt ein Teil von Wavin Spotlight werden und als Erster informiert sein!

- Exklusive Thesenpapierer zu Wavin TS DOQ® - Diese erhalten Sie nach der Registrierung in regelmäßigen Abständen als Erster
- Immer aktuell: Erhalten Sie zukütig interessante Beiträge rund um die Verlegung von Wavin TS DOQ®, zur Sanierung von bestehenden Rohrsystemen und weiteren Fachbeiträgen
- Auf Ihre Interessen abgestimmt: Lösungen und Praxisbeispiele

Unsere Datenschutzbestimmungen finden sie finden sie hier.