Seminar Wavin 2019
Klimawandel und Urbanisierung – Einfluss auf die unterirdische Infrastruktur

„Klimawandel und Urbanisierung“ – Wavin-Seminar ein voller Erfolg

Eines der traditionsreichsten Fußballstadien Deutschlands wurde am 26. März 2019 zur Kulisse eines regen Meinungs- und Erfahrungsaustauschs über Anpassungsstrategien städtischer Infrastrukturen an Klimawandel und Urbanisierung.

Fit for Future – Anpassung städtischer Infrastrukturen an den Klimawandel

Auf Einladung der Wavin GmbH und der Aris GmbH waren rund 60 Planer, kommunale Entscheider und Netzbetreiber in das Hamburger Volksparkstadion gekommen, um sich über leistungsfähige Systemlösungen für ein ganzheitliches städtisches Regenwassermanagement zu informieren. Ein besonderes Highlight des Events: der Vortrag von ARD-Wettermoderator und Wissenschaftsjournalist Karsten Schwanke über den „Klimawandel in unseren Städten“.

Auswirkungen auf kommunale Infrastrukturen

Klimawandel und Urbanisierung führen in den Städten nachweislich zu erhöhten Anforderungen an den Betrieb und den Erhalt urbaner Infrastruktursysteme. Überalterte Kanäle, der Wechsel zwischen zunehmenden Starkregenereignissen und langen Dürreperioden sowie wachsende Bevölkerungszahlen stellen kommunale Netzbetreiber dabei vor vielfältige Herausforderungen. Um Städte an dieser Stelle wassersensibel zu planen und klimabeständig zu bauen, sind effiziente Starkregenlösungen unerlässlich. Doch wie können solche ganzheitlichen Lösungen aussehen, die dazu beitragen, Regenwasser wieder dem natürlichen Wasserkreislauf zuzuführen und dabei einen nachhaltig positiven Einfluss auf das städtische Mikroklima nehmen? Die Wavin GmbH, Marktführer bei Kunststoffrohrsystemen in Europa, hat hierzu im Rahmen des Seminars „Klimawandel und Urbanisierung“ eine Vielzahl der hoch innovativen technischen Systemlösungen des Unternehmens präsentiert, die konstruktiv darauf ausgelegt sind, Oberflächenwasser zu sammeln, zu transportieren, vorzubehandeln, zurückzuhalten, zu versickern und zu drosseln, um der Entstehung urbaner Sturzfluten und städtischer Hitzeinseln vorzubeugen. Darüber hinaus wurden interessante Praxisbeispiele zur Stadtklimatisierung aufgezeigt sowie mögliche Potenziale zur Regenwassernutzung, zum Grauwasserrecycling und leistungsfähige technische Systeme zur Regenwasservorbehandlung. All dies unter Berücksichtigung der relevanten Normen und Vorschriften von DIN, DWA und WHG und auf die individuellen Problemlagen der Teilnehmer zugeschnitten, damit diese in ihrem jeweiligen Verantwortungsbereich noch schneller und effektiver agieren können.

Auch mal übers Wetter reden

Und da es im Rahmen der auf Teilnehmer- und Referentenseite mit hochkarätigen Tiefbauexperten besetzten Fachveranstaltung immer wieder auch ums Wetter ging, durfte die Expertise eines erfahrenen Meteorologen selbstverständlich nicht fehlen. Über den „Klimawandel in unseren Städten“ referierte der aus Funk und Fernsehen bekannte ARD-Wettermoderator und Wissenschaftsjournalist Karsten Schwanke. Anschaulich schilderte der bekannten Wetterprofi und Diplom-Meteorologe, wie sich das Wetter in den kommenden Jahren voraussichtlich in Richtung zunehmender Extremwetterlagen entwickeln werde. Dabei präsentierte er interessante individuelle Ansätze, regional der Überhitzung von Städten entgegenzuwirken. In seinen kurzweiligen Ausführungen machte Schwanke immer wieder deutlich, dass gerade auch einfache Strategien eines ganzheitlichen Regenwassermanagements, wie etwa ein verstärkter Einsatz von Gründächern oder die Verwendung heller Oberflächen im städtischen Raum dazu beitragen könnten, das urbane Mikroklima positiv zu beeinflussen.

Stadionführung inklusive

Und obwohl das hoch interessante Tagungsprogramm keinesfalls mehr zu toppen war, folgte dann zum Schluss noch ein Highlight der eher sportlichen Art. Auf Einladung der Wavin GmbH erhielten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer im Rahmen einer Stadionführung exklusive Einblicke in die Heimstätte des Hamburger Sportvereins. Vom Museum, über die Tribünen bis hin zur Pressetribüne und zum VIP-Bereich konnten die Gäste den besonderen Charme des Stadions auch jenseits der von Spieltagen bekannten Kulissen erleben. Am Ende eines also nicht nur fachlich rundum gelungenen Tages lautete das zufriedene Fazit der Teilnehmer unisono, dass man in informativer Atmosphäre sehr viele wertvolle Tipps und Hilfestellungen für die berufliche Praxis erhalten habe und jederzeit gerne wieder an diesem erfolgreichen Veranstaltungskonzept teilnehmen werde.

- Exklusive Thesenpapiere/Whitepaper: Diese erhalten Sie in regelmäßigen Abständen als Erster
- Immer aktuell: Erhalten Sie zukünftig interessante Beiträge rund um Kanalzustände, Regenwasser, Sanierung oder Kanalnetze
- Auf Ihre Interessen abgestimmt: Lösungen und Praxisbeispiele

Unsere Datenschutzbestimmungen finden sie finden sie hier.